Blumenkohlsalat, ein feines Sommeressen!

14. Jun. 2022 | Rezepte

Mühlviertler Kreuzhebemeisterschaft 2021

Eine Begebenheit letzten Sommer im Hinterland von Perpignan: Es war affenheiß und nach einigen Besichtigungen wollten wir in einem Dörfchen namens „St. Paul de Fenouillet“ Mittag essen. Wir setzten uns in ein kleines Lokal am Dorfplatz, neben uns die Dorfgendarmen und ein Trupp Bauarbeiter. Auf meine Frage, ob es auch etwas Vegetarisches gäbe, sagte die Chefin, dass schon mal so Leute wie wir da gewesen wären und denen hätte sie dies und das gegeben. D’accord, pas de problème! Sie brachte uns als Vorspeise einen lauwarmen Blumenkohlsalat, der war ganz wunderbar! Und als Hauptspeise ein Kartoffelgratin und mit Ziegenkäse gefüllte Filoteigtäschchen. Der Blumenkohlsalat ist mir gut gelungen und er schmeckt auch, wenn es nicht brütend heiß ist und die Oberschenkel an den Plastikstühlen festkleben!

Zutaten:

  • 2 Blumenkohl, gewaschen und in Röschen zerteilt
  • 1 große Zwiebel, in Stücke geschnitten
  • 1 kleine Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 EL Rosinen
  • etwas Olivenöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • griechisches Joghurt oder eine vegane Alternative

Das Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen.

Den Blumenkohl in eine Auflaufform geben und mit den Zwiebelstücken, Knoblauch, den Gewürzen und 3 EL Olivenöl vermengen. 20 bis 25 Minuten backen. Anschließend Pinienkerne, Rosinen, Öl und Essig unterheben und mit einem Klacks Joghurt servieren.

Wir hatten einen Pecorino DOC von Valori dazu. Das ist kein Käse, sondern Pecorino ist auch eine autochthone Weißweinsorte aus Mittelitalien. Das war eine gelungene Kombination! Ansonsten passt auch ein frischer Rosé.

Gutes Gelingen!