Vegane Frittata mit grünem Spargel und Spinat

3. Jun. 2022 | Rezepte

Mühlviertler Kreuzhebemeisterschaft 2021

Ohne meine Abonnenten und Abonnentinnen hätte ich schon so manches Rezept überblättert. So auch die „Grüne Spargel-Frittata“ von Anna Jones. Claudia R. hat sich eine Frittata ohne Eier gewünscht, das Ergebnis schmeckt richtig gut!

Wir brauchen für 3 Personen:

Teig:

  • 200 g Kichererbsenmehl
  • 400 ml warmes Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Gemüse:

  • ca. 5 Frühlingszwiebeln, in feine Röllchen geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g grüner Spargel, in 2 cm lange Stücke geschnitten
  • 125 g Spinat
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone

Salsa:

  • 1 Bund Petersil, gehackt
  • 1 rote Chilischote, entkernt und fein gehackt
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 TL Harissa
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Schwarzkümmelsamen zum Bestreuen

Das Kichererbsenmehl nach und nach in das Wasser sieben und gut mit einem Schneebesen einrühren. Zudecken und quellen lassen, bis alles andere vorbereitet ist!

Knoblauch und Frühlingszwiebeln ein paar Minuten in Olivenöl anschwitzen. Jetzt kommt der Spargel dazu, je nach gewünschter Bissfestigkeit 5 bis 10 Minuten mitdünsten. Spinat unterrühren und zusammenfallen lassen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und der Zitronenschale würzen.

Das Backrohr auf 180 °C Umluft vorheizen und eine ofenfeste Pfanne mit 24 cm Durchmesser mit etwas Olivenöl einpinseln.

Das Gemüse in die Pfanne geben. Den Kichererbsenteig mit Salz und Pfeffer würzen, das Olivenöl einrühren.

Über das Gemüse gießen und 25 Minuten backen.

Etwas abkühlen lassen und einstweilen die Zutaten für die Salsa verrühren.

Einen Teller auf die Pfanne geben, energisch und dennoch gefühlvoll umdrehen. Wenn alles gut gegangen ist, nochmals einen Teller auf die Frittata geben und wieder umdrehen, damit die schöne Seite oben ist!

Schwarzkümmelsamen schmecken gut dazu, sie sind aber nicht jedermanns Sache! Lieber separat reichen.

Wir brauchen zu dem Essen einen cremigen Wein, er sollte keine markante Säure haben. Wir hatten den veganen Chardonnay 2021 vom Weingut Paul Achs, er hat wunderbar dazu gepasst.

Gutes Gelingen!